Stage Bound Show

Wer war Florence Foster Jenkins wirklich? –  SB022

Wer war Florence Foster Jenkins wirklich? – SB022

Nach meinen Podcast über Florence Foster Jenkins sah ich wieder vermehrt verschiedene Artikel über die sogenannte “schlechteste Sängerin der Welt”. Ausserdem schrieb ein Zuhörer als Kommentar auf meine Shownotes folgendes:

“Liebe Sylvia!!!!! Wir wissen ja alle,dass Florence Foster-Jenkins ihre Auftritte alle selbst mit Millionen finanziert hat.

Gib mir 20.000 ,besser noch mehr Euro und ich trete in der Philharmonie in Berlin auf, geht aber nur am Samstag Nachmittag, Sonntags oder abends wird das schon nichts mehr.”

Deshalb hier meine Antwort:

mehr lesen
Muss jeder Sänger GEMA zahlen?  SB021

Muss jeder Sänger GEMA zahlen? SB021

Da ich in der Vorbereitung für meine erste Solo- CD stecke, beschäftige ich mich natürlich auch mit den Fragen der Rechte. Weil ich nicht nur eigene Songs aufnehmen möchte, sondern auch Cover. Deshalb habe ich an die Gema geschrieben und um Hilfe gebeten. 2 Wochen später ruft mich tatsächlich ein netter Mann von der Gema an und nimmt sich die Zeit, mir alle meine Fragen zu erklären und so Licht ins Dunkel zu bringen:

mehr lesen
Bist Du bereit für “The Voice of Germany”?- Interview mit Björn Amadeus Kahl – SB018

Bist Du bereit für “The Voice of Germany”?- Interview mit Björn Amadeus Kahl – SB018

Manchmal fühle ich mich wie mein Golden Retriever Luther: Er steht im Flur vor der Haustür und will eigentlich raus. Dann mache ich ihm die Haustür auf und er starrt nur nach draussen, aber macht keinen Schritt nach vorne.

Manchmal geht er auch raus, steht vor der Haustür, bellt und geht wieder rein.

Oder er legt sich vor die Haustür, bellt so lange, bis die Haustür geöffnet wird und er das Beste von beiden Seiten hat: Die Freiheit alles zu beobachten, aber die Nähe zu uns nach drinnen. So dass ihm alle “Türen” wirklich geöffnet sind.

Weshalb fühle ich mich manchmal also wie Luther?

Weil ich am Liebsten das Beste von allem hätte. Und nicht das Risiko des Scheiterns eigehen will.

mehr lesen
Wie kann man einen Song schreiben?  – SB017

Wie kann man einen Song schreiben? – SB017

Ich selber bin noch ein “apprentice” im Songwriting, eine Auszubildende. Ich lerne durch Bücher, durch online Kurse wie bei Coursera, Artikel, Hören von Songs. Die eigentliche Grundfrage ist die Gleiche: Wie finde ich meinen Stil. Wie kann man einen Song schreiben?
Genau deshalb wollte ich ein Gespräch mit Masen Abou Dakn zum Thema Songschreiben und Kreativität führen. Ich habe ihn durch die Teilnahme an einem seiner wertvollen Workshops in Berlin kennen gelernt

mehr lesen
Wie viel Kreativität braucht mein Lied? – SB016

Wie viel Kreativität braucht mein Lied? – SB016

Ich habe wirklich versucht, mich als Intellektuelle auszugeben: Ich bin zu Kurzfilm Festivals gegangen, habe Arthaus Bücher gekauft und gelesen, war in Performance Art und neuen Produktionen. Aber ich muss zugeben, dass ich ein Entertainment Girl bin.

Ja, ich mag gerne Dokumentarfilme, und zwar am Besten gut recherchierte.

Aber ich sehe auch gerne Popcorn Kino wie die Avenger Filme und bei Schnulzen muss ich weinen (natürlich nur, wenn ich alleine bin).

Ich geh gerne in andere Konzerte und Ausstellungen, aber ich schau mich dort meist nach einer Sache um, die mich berührt.

Denn Kunst und Kreativität ist für mich inzwischen zu etwas geworden, dass mit meinem Leben etwas zu tun haben muss:

mehr lesen
Wie werde ich kreativ? – SB015

Wie werde ich kreativ? – SB015

Ich finde Twitter toll. Warum? Weil dies ein direktes Kommunkationsmittel zwischen Professionellen ist. Ich habe letzte Woche von der Sängerin China Moses geredet, und wie mich ihre Art anzumodieren komplett geflasht hat.

Der nächste Schritt war, ihr auf Twitter zu folgen, ihr zu tweeten, wie toll ich ihre Ansagen vom Konzert fand. Und sie zu fragen, wie sie das gelernt hat.

mehr lesen
“Ich mag meine Stimme nicht” – SB014

“Ich mag meine Stimme nicht” – SB014

Wir waren auf dem Weg zu einem netten Abend ohne Kinder bei unseren Freunden. Ich schaltete das Radio an, erst Hamburg Radio, was ich nicht ausstehen konnte, und dann zu Deutschland Radio Kultur.

Ah, ein Jazzkonzert.

Die Sängerin war okay, ein wenig zu affektiert für mein Geschmack. Aber da wir fast da waren, hörte ich es weiter an. Doch gerade als BJ parken wollte, kam ein Song zum Ende und die Sängerin moderierte den nächsten Song an.

BÄM!

Ich war komplett gefesselt.

mehr lesen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Drip ist die intuitive Software, die die Tausenden von Interaktionen verwaltet, die mein Unternehmen mit Kunden per E-Mail durchführt

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren